Foto: blicke Programmheft in der Hand einer Leserin

Reglement

Zur 29. Festivalausgabe laden wir Filmemacher*innen ein, ab sofort und bis zum 1. September 2021 ihre Produktionen bei uns einzureichen. Wir freuen uns auf alle Genres, alle Formate, jede Länge und jedes Thema.

Kategorie ein-blicke

für Filmemacher*innen mit Verbindung zum Ruhrgebiet: sie sind hier geboren oder wohnen hier, haben hier ihre Ausbildung gemacht, den eingereichten Film hier gedreht oder thematisieren darin Aspekte der Region.

Kategorie aus-blicke

für Filme ohne Bezug zum Ruhrgebiet, mit maximaler Länge von 45 Minuten.

Preise

Insgesamt werden sechs Preise vergeben:

Eine dreiköpfige Jury vergibt zwei Hauptpreise in den Kategorien ein- und aus-blicke, sowie zwei Sonderpreise, darunter den gender&queer-Preis, gestiftet von der Gleichstellungsstelle Bochum.

Mit dem Fundstücke-Preis wird erstmalig ein Veranstalterpreis vom blicke-Team vergeben. Darüber hinaus wird mithilfe von Abstimmungszetteln der Publikumsliebling ermittelt und prämiert. Dieser Publikumspreis wird vom Bahnhof Langendreer gestiftet.

Weitere Informationen

  • blicke ist ein Festival für Video-, Film- und Medienkunst und wird vom gemeinnützigen Verein Klack Zwo B. durchgeführt.
  • Für das Wettbewerbsprogramm sind Video- und Filmarbeiten aller gängigen Produktionsformate zugelassen. Beiträge können in den Formaten BluRay, DVD oder auf USB-Stick per Post oder als Sichtungslink (passwortgeschützt und aktiv bis zum 30. November 2021) eingereicht werden. Das Vorführformat im Kino ist DCP.
  • Für die Vorführung sind bei nicht deutschsprachigen Arbeiten deutsche Untertitel obligatorisch.
  • Beiträge, die Rechte Dritter oder Strafgesetze zu verletzen drohen, können jederzeit zurückgewiesen werden.
  • Es wird vorausgesetzt, dass die Autor*innen, deren Arbeiten ins Programm aufgenommen werden, zur Präsentation und Diskussion ihrer Filme sowie zur Preisverleihung anwesend sind. Für das Programmheft, Pressearbeit und Social Media sind Filmstills und weitere Informationen zum Film und den Beteiligten nachzureichen.
  • Eingesandte Bänder, Filme und sonstige Materialien sind von Seiten des Veranstalters nicht versichert. Es wird keine Haftung für eventuelle Beschädigungen übernommen.

Einverstanden?