18:00 - 19:00 Empfang und Eröffnung der Monitore und Installationen

Empfangen wird mit Sekt, Selters und Snacks. Die Installationen und Monitore werden von Andreas Drewer eröffnet.

19:00 - 19:30 Festivaleröffnung

Offizielle Eröffnung durch die Festivalleitung Gabi Hinderberger, danach Super8-Performance „Super Duper Acht":

Elvis in der Emscher, Ufos im Kleingarten, Kung Fu-Fußball auf Mallorca, rauchende Colts und Schlote - das alles kann geschehen, wenn man die gewaltige Super-8-Sammlung des langjährigen Festivalleiters und Filmliebhabers Wolfgang Kriener ordentlich durchmischt. Dazu gibt’s handgemachte Töne live von Klangkünstler Achim Zepezauer. Eine cineastische Hommage an Wolfgang Kriener und den Super-8 Film in Polyvision von Daniel Hein.

19:30 - 20:15 Programm I

Queere Identität, Bedrängnis beim Casting, Fragen zum Terroranschlag in München und skurriler Strukturwandel in Bottrop.

Im Anschluss: Filmgespräch mit den Filmemacher*innen, moderiert von Hilde Hoffmann.

 

Luca (m/w/d)

06:55 min

Ausdruck einer sexuellen Identität, so ästhetisch wie lebensvoll.

 

023_Greta_S

12:00 min

Ein Vorsprechen als Tatort.

 

Whose Hand Was It?

03:15 min

Eine abgesprengte, nicht identifizierbare Hand...

 

zwischentage

19:00 min

Auf der stillgelegten Zeche in Bottrop stehen Veränderungen an.

21:15 - 22:15 Programm II

Krupp zu NS-Zeiten, Begriff der „Gesellschaft“, Kontaktsuche im Zeichen von Demenz und Heimreise zum Jupiter.

Im Anschluss: Filmgespräch mit den Filmemacher*innen, moderiert von Jessica Manstetten.

 

Untitled (A Refusal of Leave to Land)

28:00 min

Ein Ammonit aus dem Schotterbett einer alten Bahntrasse...

 

Assoziation

06:57 min

Wie eigentlich definiert sich „Gesellschaft“?

 

Wiederkehrend

05:40 min

Eine junge Frau ist mit der Demenz ihres Vaters konfrontiert.

 

Jupiter

13:58 min

Ein Komet wird bald die Erde streifen. Endlich!

  Einblicke Filme mit persönlichem oder thematischem Bezug zum Ruhrgebiet

  Ausblicke Filme ohne Bezug zum Ruhrgebiet