Kita-Programm Experiment

Blicke Filmfestival // Kita-Programm Experiment

Blicke Filmfestival

Schauen, fragen, selber machen – und das Kino neu entdecken!
Ein zweistündiges Experimentalfilm- und Aktionsprogramm für Kinder ab 4 Jahren

Die Idee

Kinder sind offen für Bilder und Dinge, die nicht festgelegt sind. Sie mögen es, wenn Formen fließen und Überraschendes passiert. Deshalb lädt blicke in diesem Jahr zu einem besonderen Programm mit einem Experimentalfilm ein, das Britta Yook vom MiniFilmclub des Deutschen Filminstituts Frankfurt gestaltet. Das Schauen des Films begleitet sie mit einem Aktionsprogramm und macht damit Film in der Fülle seiner Ausdrucksformen mit allen Sinnen erfahrbar.

Die Begleitung

Zunächst werden die Kinder auf die Magie des Kinos aufmerksam gemacht und lernen den Projektionsraum kennen. Dann schauen sie den Film Spiel der Steine. Nach einem kurzen Filmgespräch werden die Kinder selbst tätig und bilden mit den mitgebrachten Steinen Muster und Figuren. Diese werden fotografiert, nach minimaler Veränderung nochmal fotografiert – ein Vorgang, der sich mehrmals wiederholt, bis schließlich ein kleiner Animationsfilm entsteht. Ein höchst spannender Weg, die Grundlagen des bewegten Bildes kennen zu lernen. Abschließend schauen die Kinder den eigenen Animationsfilm und nochmals Spiel mit Steinen - nun mit geschärfter Wahrnehmung. Eine höchst spannende Art die Grundlagen des bewegten Bildes kennen zu lernen. 

Wir bitten die Erzieher*Innen, im Vorfeld des Kinobesuchs mit den Kindern Steine in unterschiedlichen Farben, Größen und Formen zu sammeln und mitzubringen.

Der Film

Spiel mit Steinen

Österreich | 1965 | 8'30'' | experimenteller Animationsfilm

Regie: Jan Švankmajer

Fünf Spiele mit Steinen. Eine alte Wanduhr kann nicht nur die Zeit ansagen, sondern sie hat auch einen Wasserhahn, aus dem sie Steine ausspucken kann. Als es 12 Uhr schlägt, ploppen zwei Steine heraus, die krachend in den darunter hängenden Metalleimer fallen. Mit Leichtigkeit werden sie in Bewegung versetzt, der weiße Stein geht zum schwarzen Grund, der schwarze zum weißen. Das Geräusch einer Walze ist zu hören, dann die Musik einer Spieluhr. Aus den zwei Steinen werden vier, sechs, acht, viele, sie bilden sie immer neue schwarz-weiße Stein-Konstellationen (in Kreisform, als Quadrate, in Linien, als Dreiecke usw.). Mit dem wieder einsetzenden Ticken der Wanduhr endet die erste Spielrunde abrupt. Doch wie von Geisterhand bewegt drehen sich die Zeiger mehrmals 3 Stunden weiter, jedes Mal fallen Steine aus dem Uhr-Wasserhahn und es entstehen noch die unterschiedlichsten Formen, Figuren und Gesichter.

Weitere Infos zum Film gibt's hier!

 

Termine

Das Programm findet an zwei Terminen statt, Beginn jeweils 10 Uhr, Ende ca. 12 Uhr:

  • Donnerstag, 22. November
  • Freitag, 23. November

Preise

Kind: 0,50€ // Begleitperson: 2,50€

Der Transfer vom Kindergarten zum Kino und zurück wird kostenlos mit Bussen organisiert. Bitte melden Sie sich mit der Anzahl der Kinder per Mail oder telefonisch (0234-26616) an. Aufgrund der Besonderheit des Programms können an einem Vormittag nur max. 25 Kinder dabei sein.