Blicke Filmfestival // Filme

Blicke Filmfestival

Ein flötender Zaum, gezähmte Landschaft: Menschen, Tiere, Pflanzen, Apparate bewegen sich, werden bewegt, warten, werden gewartet. Wasser, Feuer, Erde, Wind, die Gestirne. Ein weißer Hund beißt hartes Stroh, die weiße Maschine frisst weiche Kreide. Lotsen kommen und gehen, kreischende Achterbahn, Fuge von Bach, Finger, die ins Wasser schreiben: „We are alone.“

Zweiter Preis beim blicke Festival 2017

Begründung der Jury:
Ein überzeugendes visuelles Konzept und Sounddesign, mit assoziativen Übergängen vom Adrenalin einer Achterbahnfahrt zu Mövengekreische. Dieser Film nimmt uns mit in nordische Episoden und lässt unsere Gedanken wandern. In stimmungsvollen Bildern gewährt er Einblicke in das Leben, in die Gezeiten am Meer, in die Arbeit auf einem Biohof, die Wartung eines Windrades und in industrielle Abläufe.
 


blicke unterwegs in der Goldkante