26. blicke filmfestival des ruhrgebiets

... ein Festival für Film- und Medienkunst.

Banalitäten und Spektakel, Unbekanntes und Altbewährtes, Wahrheit, Erfindung und Empfindung – von den großen Themen der Menschheit bis hinein in die kleinsten Mikrokosmen. Hautnah und weltweit. Ob kurz oder lang, ob dokumentarisch, fiktional oder experimentell: Der gemeinsame Nenner ist das Ruhrgebiet als Dreh- oder Herkunftsort. Installationen, Themenprogramme und Filmgespräche runden das Festival ab. Herzlich willkommen!

18:00 - 19:15 Programm III

im Anschluss Filmgespräch. Moderation: Constantin Schädle.

 
Diese furchtbare Straße

Länge: 30:00

Teil 2: Der Verkehr ist immer

 
Flüsse Täler Berge

Länge: 41:00

In Duisburg-Bruckhausen wird das letzte deutsche Schienenwerk geschlossen...

20:00 - 21:15 Programm IV

im Anschluss Filmgespräch. Moderation: Alexis Rodríguez.

 
Approaching Truckdrivers

Länge: 14:53

Riesige, bunt verzierte Trucks balancieren auf gefährlich steilen Klippen...

 
Highway Confessions / Snelwegkerk

Länge: 52:00

Ob religiös oder nicht, eine Autobahnkirche zieht die unterschiedlichsten Menschen an...